Unsere Einrichtung

Der Winterhaldenkindergarten (Schulkindergarten für Körperbehinderte) ist eine vorschulische Einrichtung des Landkreises Böblingen, für Kinder von 2-6 Jahren, die aufgrund einer Körper- oder Mehrfachbehinderung oder einer psychomotorischen Entwicklungsverzögerung einen besonderen Förderbedarf haben.

Wohnort der Kinder muss der Landkreis Böblingen bzw. ein Randgebiet des Landkreises Calw (Richtung Calw - Nagold) sein.

Für diese Kinder sind ca. 24 Plätze vorhanden, die nach Feststellung des sonderpädagogischen Förderbedarfs durch das Staatliche Schulamt Böblingen vergeben werden ( s. Stichwort "Anmeldung"). Diese Plätze sind auf 5 Gruppen verteilt, die von sonderpädagogischen Fach-kräften geleitet werden.

Außerdem arbeiten FSJ/BFDlerInnen und eine betreuende Kraft in den Gruppen mit. Im Bereich Bewegungsförderung sind ergänzend FLK (Physiotherapeutinnen) im Winter-haldenkindergarten tätig.

Es besteht die Möglichkeit, an drei Tagen den WInter-haldenkindergarten nachmittags bis 14.45 Uhr zu besuchen.

 

Die Gruppen des Winterhaldenkindergartens sind auf zwei Standorte verteilt. Beide bieten ein inklusives Mteinander von Kindern mit und ohne Behinderung.

So ist eine Gruppe in der Kita Goethestraße in BB-Dagersheim als Außengruppe verortet, während im Stammhaus in Sindelfingen eine Gruppe der Kita Sommerhofen eingezogen ist (s. "Projekt Inklusion").

 

Als schulische Einrichtung hat der Winterhaldenkinder-garten Ferienzeiten wie alle Schulen in Sindelfingen.

 

Der Winterhaldenkindergarten ist ein kostenloses Angebot ( es gibt also keine Kindergartengebühr), lediglich für Getränke, hauswirtschaftliche Beschäftigungen und für das Mittagessen wird ein Eigenbetrag erhoben.

 

Die Fahrt zum Kindergarten erfolgt durch einen Fahrdienst, der überwiegend vom Verein für Körperbehinderte übernommen wird. Auch dieses Angebot ist für Kinder im Kindergartenalter kostenfrei.

Unser Angebot

Ein besonderer Schwerpunkt unserer Arbeit liegt im Bereich der Bewegungsförderung. Daher ist die Mitarbeit der Physiotherapeutinnen eng mit der Arbeit in den Gruppen verknüpft und erfährt besondere Berück-sichtigung in der Zusammenarbeit im Team der Einrichtung.

 

Selbstverständlich ist uns eine ganzheitliche Entwicklungs-förderung wichtig, bei der das Kind in seiner Individualität im Mittelpunkt aller Förder- und Spielangebote steht.

So setzen wir individuell orientierte Schwerpunkte in verschiedensten Förderbereichen wie z.B. Erweiterung der Selbstständigkeit, Aufbau grundlegender Denkstrukturen, Erfahrungen in den verschiedenen Sinnesbereichen, Kommunikation und Sprache, Umwelterfahrung oder Erweiterung von sozialen Beziehungen.

Die Entwicklung und Förderung der Kinder wird von uns im Team reflektiert und geplant und für jedes Kind fortlaufend individuell dokumentiert.

 

Ein wichtiges Anliegen ist uns, dass unsere Arbeit familienergänzend in enger Zusammenarbeit mit den Eltern geschieht. Daher laden wir Eltern nicht nur zu Festen oder Elternabenden in den Winterhaldenkinder-garten ein, sondern auch zu Besuchen in der Gruppe und bieten regelmäßig Elterngespräche an.